Agenda

27.10.2018
Kürbisschnitzen

29.11.2018
Generationen-Spielnachmittag

De Samichlaus luegt zfriede dri,
wie chöntis denn au andersch si?

bk Wer glaubt, dass der Besuch des Samichlauses in der jetzigen Zeit nicht mehr gefragt ist, der wurde heute eines Besseren belehrt. Rund 50 Kinder meldeten sich für den Samichlaus-Anlass des Elternvereins an, welcher am Samstag 7.12. bei stimmungsvoller Abenddämmerung durchgeführt wurde. Um 16.30 Uhr trafen sich alle Familien, ausgerüstet mit Laternen, Fackeln und Stirnlampen, bei der Dammbühlhalle, von wo man gemeinsam ins Läderhölzli spazierte.

mh Einmal im Monat brennt abends ab 19 Uhr noch Licht in einem der Handarbeitszimmer im Schulhaus Imbach I. Man hört Nähmaschinen rattern, Frauenstimmen, ab und zu Gelächter. Tritt man in den hell erleuchteten Raum, trifft man auf fleissige, kreative Frauen mit bunten Stoffen, Reisverschlüssen und Stoffbändern in der Hand.

Der Elternverein Wängi bietet seit Januar dieses Jahres das „Sälbergmacht“ an. Es ist ein offenes Nähatelier für alle Interessierten. Egal wie viele Vorkenntnisse im Bereich des Nähens bereits vorhanden sind. Jede (bisher sind nur Frauen dabei) bringt Ihre Idee und ihr Arbeitsmaterial selber mit. Bei Fragen steht die Handarbeitslehrperson Andrea Maurer den Näherinnen zur Verfügung. Sie ist es auch, die die Abende ins Leben gerufen hat. „Die Idee entfachte bei einem Treffen unter wängener Müttern. Jede war für sich zuhause am Nähen. Gemeinsam in einem Raum zu Nähen, miteinander Ideen auszutauschen und einander zu helfen fanden wir eine tolle Möglichkeit“, erläutert Andrea die Entstehung der Nähabende.

es. Dieser Frage gingen am vergangenen Dienstagabend mehr als hundert Mütter, Väter und Lehrpersonen nach, als sie dem vom Elternverein und der Schule Wängi organisierten Referat von Antonia Giacomin im Mehrzweckraum der Dammbühlhalle folgten.

So 01. Fam. R. + M. Diel, Dorfstrasse 21 2011 12 adventsfenster
Mo 02. Fam. B. + M. Hollenstein, Birkenweg 3
Di 03. Primarschule Wängi 3./4. Klassen, Steinlerschulhaus
Mi 04. Neuhaus Wohn- & Pflegezentrum, Neuhaustrasse 3, ab 18.30 Uhr
Do 05. Fam. I. + T. Wiesli, Lärchenweg 5
Fr 06. Jungwacht/Blauring, Vereinshaus, ab 19.00 Uhr
Sa 07. Fam. S. + A. Reinermann, Ahornweg 3
So 08. Fam. A. + M. Gonzalez, Eichlibachstrasse 17
Mo 09. Spielhuus, Adlerhaus, 16.30 - 17.30 Uhr
Di 10. Fam. M. + G. Thönen, Brühlwiesenstrasse 2
Mi 11. Fam. A. + A. Clerici, Lärchenweg 4
Do 12. Fam. M. + D. Hobus, Grosswis 14
Fr 13. Fam. M. + D. Jäger, Birkenweg 4
Sa 14. Fam. A. + Ph. Raas, Weinbergstrasse 4
So 15. Fam. Y. + D. Thoma, Möriswangstrasse 3
Mo 16. Fam. D. + D. Aeberhard, Gunstelweg 3
Di 17. Fam. R. + R. Hösli, Frauenfelderstrasse 18
Mi 18. Idee + Design, Dorfstrasse 15
Do 19. Fam. A. + O. Gysel, Lärchweg 6
Fr 20. Fam. R. + M. Fink, Steinlerstrasse 10a
Sa 21. Fam. A. + M. Meier, Eggetsbühlerstrasse 1
So 22. C. Rutz – Kinderhaus Shalom, Kirchstrasse 1
Mo 23. Fam. B. + M. Brühwiler, Bergwiesenstrasse 1
Di 24. Evangelische Kirchgemeinde, in der reformierten Kirche

Die Adventsfenster werden, wenn nicht anders angegeben, jeweils ab 18 Uhr beleuchtet sein. Steht ein Licht auf dem Briefkasten, wird zu einem kleinen Umtrunk (bis ca. 20 Uhr) eingeladen.

Fürs Dekorieren der Fenster und somit den Erhalt dieser schönen Tradition danken wir ganz herzlich.

    

dae Am Donnerstagnachmittag, 7. November 2013, lud uns das Kantonsspital Frauenfeld zu einer Führung ein. Gleich nach dem Mittagessen ging es los und wir fuhren im Konvoi nach Frauenfeld.

Dort erwarteten uns Frau Reisch und Frau Näf, welche uns durch die verschiedenen Abteilungen des Spitals führten. Gleich zu Beginn hörten wir, dass das Ambulanzfahrzeug im Einsatz ist und wir es somit nicht besichtigen können. Schade, doch wir verstanden es natürlich.

bk Am Samstag 26.Oktober traf sich eine Gruppe von ca. 20 Hexen auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank Wängi. Aber was war denn da los?

Der Elternverein Wängi organisierte im Hexentöbeli ein Hexenfest für 4-8Jährige Kinder. Von 10.00 bis 13.00 Uhr wurde getanzt, einer Bilderbuchgeschichte gelauscht, eine Mutprobe im „uebers Feuer springen“ absolviert, mit dem Besen geflogen, Fledermäuse gebastelt, gezaubert und viel Schabernack getrieben. Fürs Mittagessen brodelte eine Hexensuppe auf dem Feuer und zum Dessert wurden Käfermuffins, Gummiwürmer und verzauberte Creme gegessen.

ts Am vergangenen Sonntag trafen sich 17 Familien beim Widmer‘s Wiesli im Lommiserwald. Nach der offiziellen Begrüssung verfolgte man gespannt den Instruktionen von Luis Schneider vom OL Regio Wil. Er erläuterte den Umgang mit Karte und Kompass und erklärte die elektronische Zeitmessung.

In unterschiedlichem Tempo, mit viel Ehrgeiz und einer grossen Portion Freude, liefen die Familien gestaffelt los. Einige Posten waren von den Waldwegen aus gut ersichtlich. Andere musste man etwas tiefer im Dickicht suchen. Ausgerüstet mit Kinderwagen oder Laufvelos flitzten die jüngeren Teilnehmer durch den Wald. Die älteren Kinder rannten mit viel Elan von Posten zu Posten.

ts Am vergangenen Sonntag trafen sich 12 Familien zur vom Elternverein organisierten Velotour. Kurze und lange Beine strampelten via Grüt nach Stettfurt, Matzingen und der Murg entlang zurück nach Wängi zur Jungwachthütte im Herrenloh.

Dort wurde erst einmal verpflegt. Die mitgebrachten Grilladen schmeckten nach der sportlichen Betätigung besonders gut. Auch am vom Vorstand organisierten Kuchenbuffet bediente man sich gerne.

da Bereits zum dritten Mal fand am letzten Samstagvormittag, 25. Mai 2013, der Velofahrkurs in Wängi statt. Mit dem Velo und warmer Kleidung (teilweise mit Handschuhen und Helmunterzieher!) trafen sich 14 Kinder und deren Elternteile auf dem Dorfschulhausplatz.

Am vergangenen Mittwochnachmittag besichtigten 13 Knaben und 3 Mädchen mit dem Elternverein Wängi den Polizeistützpunkt Oberbüren.

Herr Koller von der Kantonspolizei St. Gallen zog die sehr interessierten Kinder von Beginn weg in seinen Bann. Nach einem Einführungsfilm über die vielfältigen Arbeitsbereiche der Polizei wurde er mit zahlreichen Fragen bestürmt, welche er mit viel Geduld und Freude beantwortete. Vor allem „Räubergeschichten“ und die Polizeispürhunde vermochten die Kinder zu faszinieren.

mh Am vergangenen Donnerstag fand die diesjährige Vereinsversammlung des Elternvereins Wängi und Umgebung im Restaurant Linde statt. Die Präsidentin Tanja Schöttli durfte knapp 40 Teilnehmer, darunter auch Gäste vom evangelischen Frauenverein und der KiTa VillaKunterbund begrüssen. Der Elternverein Wängi freute sich im vergangenen Jahr über 21 Neueintritte und zählt aktuell 128 Mitglieder-Familien.

Die Jahresberichte der Chrabbelgruppe, des Musigchäfers, des Kinderturnens und der verschiedenen Spielgruppen (Wunderfitz, Waldspielgruppe, Bauernhofspielgruppe) zeigten die Fülle an vielseitigen, spannenden und entwicklungsfördernden Angeboten, die von den engagierten und fleissigen Leiterinnen in Wängi angeboten werden.

mh Voller freudiger und gespannter Erwartung sammelten sich am vergangen Mittwochnachmittag 35 zauberwillige Kinder zwischen 6 und 10 Jahren im Mehrzweckraum der Dammbühlhalle.

Der Kabarettist und Zauberer Meister Maurer erwartete die kleinen Zauberlehrlinge bereits auf seiner Bühne. Von Beginn an wurden die Kinder in den magischen Bann der Zauberwelt entführt.

Babysitter/in

Sie suchen einen Babysitter/in?
Du bist an einer Ausbildung interessiert?
Lucia Strässle gibt gerne Auskunft: 071 650 02 04

Chrabbelgruppe

logo chrabbelgruppe weiss transp

Mitglied werden

Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied werden möchten.

Weitere Informationen

Spielgruppe

logo wunderfitz tra wei 200